Drachen-Reisen ins Land der Mitte
Dem Drachen auf der Spur...
Drachen-Reisen ins Land der Mitte

Anmeldung zur aktuellen Drachenreise
Das Reiseprogramm fuer 2012 steht noch nich vollstaendig fest. Voraussichtlich Mitte April geht es wieder nach WeiFang und QingDao. Im Herbst ist sicherlich wieder eine Fahrt nach ShenZhen, HongKong und Macao geplant. Wir feilen noch an den Begleit-Programmen. Nach dem angenehmen Taiwan-Erlebnis im Herbst 2011, steht dieses Ziel wieder neben vielen anderen wieder auf der Reise-Wunschliste. Wer es nicht abwarten kann, moege sich bei mir gezielt erkundigen (auch Kurzreisen, ausschliesslich zu den Festivals sind moeglich).

Hier nun als Appetit-Haeppchen die Programme einiger Reisen aus dem letzten Jahr:



Seit vielen Jahren organisieren wir fuer uns nun schon Reisen zu Drachenfesten in China, auf die wir euch gerne mitnehmen.

Heute moechten wir euch zu zwei besonderen Reise an die Grenze der Inneren Mongolei und eine weitere Reise an die Ufer des Perl-Fluss-Deltas einladen.

Die erste Reise fuehrt uns vom 22. bis 30. Mai 2011 zunaechst nach BeiJing (Peking) (diverse Besichtigungen, Weltkulturerbe zum Abwinken) und dann weiter in den Norden Chinas nach YinChuan an den Rand der Wueste Gobi und an den Rand der Inneren Mongolei am Oberlauf des Gelben Flusses. Neben einem ausgiebigen Besichtigungsprogramm erwartet uns in ungewohnlicher und herzlicher Atmosphaere ein auch sportlich interessantes internationales Drachenfestival.

Die zweite Reise fuehrt uns zunaechst ebenfalls nach BeiJing (Peking) (diverse Besichtigungen) und dann weiter in den Sueden nach ShenZhen, an die Gestade des Perl-Flusses im Einzugsgebiet von XiangGang (HongKong), AoMen (Macao) und GuangZhou (Kanton).  Ganze 12 Tage ein Erlebnis der absoluten Spitzenklasse. Die Teilnehmer der letztjaehrigen Fahrten waren ausnahmslos begeistert. Diesmal geht es aber sowohl in den Norden als auch zusaetzlich den Sueden des  Reiches des (der) Drachen.




Weitere Informationen






YinChuan

Seit vielen Jahren  reisen wir mit Gaesten zu Drachenfesten in China. Diesmal laden wir Sie zu einer besonderen Reise ein, die uns vom 22.05 bis 30.05.2011 in den Norden von China, an den Rand der Wste Gobi fuehrt. Ein exklusives Erlebnis der besonderen Art.

Zunaechst geht es nach BeiJing, hier mit einem Besichtigungsprogramm, natuerlich mit dem TianAnMen-Platz (Platz des Himmlischen Friedens) und anderen Sehenswuerdigkeiten.

Auf besondere Einladung werden wir dieses Jahr am Internationalen Drachenfest in YinChuan  teilnehmen. YinChuan liegt im Norden Chinas im Autonomen Gebiet der Hui in der Region NingXia am Oberlauf des Gelben Flusses. NingXia ist eine der vier Autonomen Regionen Chinas und liegt  zwischen den Provinzen Shaanxi , Gansu, und  der Inneren  MongoleiYinChuan, woertlich 'SilberFluss', ist die Hauptstadt von NingXia, hat etwa ein Million Einwohner und ist zur noerdlich gelegenen Inneren Mongolei hin, durch die HeLan-Berge gegen den kalten Wind der Gobi geschuetzt. YinChuan ist die Hauptstadt der Autonomen Region der Hui. Die Hui sind eine der 56 Nationalitaeten Chinas und muslimischen Glaubens, aber ausser der sie einigenden Religion gibt es keine ethnisch begruendeten Gemeinsamkeiten die den Status einer Nationalitaet rechtfertigen wuerden. Die wird ihnen in Taiwan daher auch nicht zugestanden.  In YinChuan sind mehrere groessere moderne und historische Moscheen zu finden.

YinChuan ist heute eine moderne Grossstadt. Im elften und zwoelften Jahrhundert bildet sich hier das Reich der (westlichen) Xia, deren Kaisergraeber als Weltkulturerbe-Staette noch zu sehen sind. Durch die Lage  im Einzugsbereich der Seidenstrasse hat YinChuan etliche weitere archaeologische, auch historische und praehistorische  Besonderheiten zu bieten. Von den XiXia ist ausser historischen Relikten nichts mehr uebrig geblieben. Sie wurden nach der mongolischen Invasion 1227 von den Nachbarvoelkern assimiliert. Interessant ist ihre ueberlieferte Zeichenschrift, die dem Chinesischen im Schriftbild aehnelt, aber nichts mit ihr gemeinsam hat und phonetisch aufgebaut ist. Die Tangut-Schrift  wurde noch bis 1502 fuer buddhistische Schriften verwendet, und galt den spaeteren Chinesen als Schrift des Teufels, da sie zwar Chinesisch aussah, aber von keinem der damaligen Gelehrten gelesen werden konnte. Wer Spass daran hat, kann sich ja einige Schriftzeichen als Font herunterladen und den verbluefften Chinesen einen Drachen oder ein Banner mit Tangut-Script praesentieren!

Das Festival ist wird wieder mit Feuerwerk, Konfetti und Paraden eroeffnet und erinnert schon fast an eine kleine Olympiade. Die Freude daran teilzunehmen zaubert immer wieder ein Laecheln hervor.Drachensteigen in der Wueste selbst, ist bereits ein unglaubliches Raum-Erlebnis.

Kaisergrab der westlichen Xia (XiXia)
Reichsname der XiXia in Tangut-Script (Chinesisch: Da Bai Gao Guo)
Name des westlichen Xia-Reiches
"Das Grosse Reich des Weissen und Erhabenen" in Tangut-Script
(Chinesischer Uebersetzung)


Die westlichen Xia (XiXia)  oder Tangut waren urspruenglich ein Reiter-Nomadenkonfoederation turkmongolischer Herkunft die aus dem zugrundegegangenen Reich der XiongNu hervorgegangen sind. Zwischen den XiongNu und den Magyaren (Ungarn) gibt es einen Chinesischsprachigen Wortzusammenhang, der aber ethnisch bestritten wird.
DschingisChan wurde 1227 bei der Invasion der Mongolen im Xia-Reich von einem toedlich giftigen Pfeil der Tangut-Krieger getroffen. Noch im Sterben verwuenschte er die Tangut und befahl das westliche Xia-Reich vollstaendig zu zerstoeren.                                                                                                   
Kaisergrab der westlichen Xia (1036-1227)

In der Umgebung von YinChuan laufen mehrere Straenge der Grossen Chinesischen Mauer zusammen. Viele Teile der hier uberwiegend aus den Ming-Zeit stammenden Grossen Mauer sind noch zu besichtigen. Die Grosse Mauer hat hier einen voellig anderen Charakter als die ublicherweise bei BeiJing zu besichtigenden Abschnitte aus der Qing-Dynastie. selbst ein komplettes in Hoehlen gebautes Ming-Fort am Rande eines Canyons sind zu besichtigen. Drachensteigen in der Wueste ist sicherlich auch ein besonderes Erlebnis!

Voraussichtlicher Verlauf unserer YinChuan-Reise 2011 in Kurzform

Reise  nach YinChuan
22. Mai    (So)    Abflug aus Deutschland
23. Mai    (Mo)   Ankunft in BeiJing
24. Mai    (Di)    Besichtigungsprogramm
25. Mai    (Mi)    Besichtigungsprogramm
26. Mai    (Do    Besichtigungsprogramm
27. Mai    (Fr)    Weiterflug nach YinChuan (Check-In), ggf. Training und Besichtigungstour
28. Mai    (Sa)   Eroeffnungszeremonie, Wettbewerb
29. Mai    (So)   Wettbewerb, Preisverleihung, Abschluss-Feier
30. Mai    (Mo)   Abflug nach BeiJing, Weiterflug nach Deutschland, Ankunft in Deutschland

                                                   Aenderungen vorbehalten


Anmeldung zur aktuellen Drachenreise  Hinweise zur  Anmeldung  zur aktuellen Reise  nach YinChuan und ShenZhen findet ihr auf diesem Link



ShenZhen


Zunaechst fliegen wir nach BeiJing. Unser Besichtigungsprogramm fuehrt uns natuerlich auch auf den TianAnMen-Platz (Platz des Himmlischen Friedens) und diversen anderen Sehenswuerdigkeiten.

Von BeiJing aus geht es mit dem Flieger tief in den Sueden nach ShenZhen, der Metropole am Suedchinesischen Meer.

Drachensteigen am Palmenstrand ist die Reise schon allein Wert, aber zusätzlich besuchen wir die Metropolen GuangZhou (Kanton, Karte) mit seiner mehr als 2000-jaehrigen Geschichte und Kultur, HongKong mit seiner atemberaubenden SkyLine und seiner interessanten Vergangenheit und Zukunft, und Macao die Stadt mit ihrer portugisischen Vergangenheit, oft mit ihrem Ruf als groesste Spielhoelle Asiens in Verbindung gebracht, aber Macao ist mit seiner reichhaltigen Kultur mehr als nur das morbide koloniale Erbe wie in der Film- und Literaturgeschichte beschrieben.

ShenZhen ist eine Metropolregion mit mehr als 12 Mio Einwohner (Sonderwirtschaftszone) ist etwa so gross wie HongKong, an dass es auch direkt grenzt. Der Hauptbahnhof von ShenZhen ist gleichzeitig die Endstation der S-Bahn von HongKong.
Seit 1997 ist ShenZhen Partnerstadt von Nuernberg. Das Drachenfest hat Internationale Bedeutung und wird von vielen als das
schönste Drachenfest der Welt bezeichnet. Unsere Teilnehmer der letzten Jahre waren absolut begeistert. Drachenfeste in China sind immer mehr als nur Drachensteigen. Auch wir werden zurueck in Deutschland davon noch lange erzaehlen koennen.
Drachensteigen am Palmemstrand
Drachensteigen am Palmenstrand
Unser Besuch in ShenZhen wird von einem touristischen Beiprogramm umrahmt, dass herkoemmliche Vorstellungen sprengt. Festivalatmosphaere und ungewohnliche Feierlichkeiten werden uns unter anderem erwarten. Lassen wir uns auch von den fuer uns ungewoehnlichen Wettbewerbskategorien und Wettbewerbsregeln ueberraschen, und uns von GuangZhou, Macao und HongKong ueberwaeltigen. Und vielleicht schaffen wir es ja auch den Tempel von LuBan zu besichtigen, dem  Schutzheiligen der Drachenbauer, oder wir Baden am Strand von Shek-O bei  winterkalten 24 Grad , oder lassen einfach unsere Drachen steigen..


Voraussichtlicher Verlauf unserer ShenZhen-Reise 2011
in Kurzform



Reise  nach ShenZhen
26. Oktober        (Mi)     Abflug aus Deutschland
27. Oktober        (Do)    Ankunft in BeiJing, Weiterflug nach ShenZhen
28. Oktober        (Fr)     ShenZhen (Check-In), Training, oder Baden im SuedChinesischen Meer
29. Oktober        (Sa)    Eroeffnungszeremonie, Wettbewerb   
30. Oktober        (So)    Wettbewerb, Abschlusszeremonie und Preisverleihung, Bankett
31. Oktober        (Mo)   Besichtigungstour, ShenZhen, Freizeit, ggf. Einkauf
01. November    (Di)    Besichtigungsprogramm, ggf. HongKong oder Macao
02. November    (Mi)    Besichtigungsprogramm, ggf. HongKong oder Macao
03. November    (Do)   Freizeit, ggf. Einkauf, Abflug
04. November    (Fr)     Ankunft in Deutschland


                                        Aenderungen vorbehalten
Anmeldung zur aktuellen Drachenreise  Hinweise zur  Anmeldung  zur aktuellen Reise  nach YinChuan und ShenZhen findet ihr auf diesem Link



Einiges ueber unsere vielen Reisen:

Jedes Jahr sind wir im Land der Mitte dem Drachen auf der Spur. China ist in jeder Hinsicht das Ursprungsland der Drachen. Hier wurde vor ueber 2300 Jahren unser Fesseldrachen erfunden, und der Drachen als Fabelwesen geniesst hier seit Urzeiten grosse Verehrung als Symbol der Weisheit und anderer Tugenden. Schliesslich regierte der Chinesische Kaiser als Sohn des Himmels auch vom Drachen-Thron aus.

Natuerlich werden wir auf jeder Reise die Gelegenheit nutzen uns diesen Drachen-Thron im Kaiserpalast in Peking (BeiJing) jedesmal anzuschauen. Und wer Spass daran hat, kann hier im Kaiserpalast versuchen einen seiner eigenen Drachen als Referenz an die Heimat der Drachen am Original-Schauplatz des bekannten Films vom kleinen Kaiser selbst fliegen zu lassen. Wir sind nicht die Einzigen, die das hier versuchen.

Wo koennte man passenderweise nicht doch auch noch seinen Drachen steigen lassen wie zum Beispiel im Himmelspalast oder auf dem groessten Platz auf unserem Globus, dem Platz des Himmlischen Friedens? Wenn man angeblich die Grosse Chinesische Mauer doch nicht aus dem Weltraum sehen kann, koennen wir persoenlich dafuer sorgen, dass dass doch noch klappt. , indem wir dort  auf der Grossen Mauer unseren eigenen Drachen steigen lassen.  Es gibt auf unseren Reisen noch viele weitere Gelegenheiten Chinesisches Welt-Kultur-Erbe zu erfahren, egal ob mit oder ohne Drachen, und weil wir das Besondere lieben, und auch was Besonderes sind, manchmal auch auf nicht ganz so ausgetretenen Touristen-Pfaden. Ueberraschungen sind immer dabei.
 
Aber da wir dem Drachen auf der Spur sind, suchen wir ihn natuerlich auch auf den groessten Drachenfesten, die auf unserem Globus zu finden sind. Hierzu gehoert zuallererst die grosse alljaehrliche WeiFang  International Kite Festival, das meist Mitte/Ende April stattfindet. Die Drachen-Olypiade ist ein Erlebnis der besonderen  Art, dass man nicht so schnell vergessen wird.
WeiFang ist aber nicht nur fuer seine Drachen-Olympiade bekannt, sondern hier ist auch das historische Zentrum des Chinesischen Drachenbaus.  Natuerlich koennen wir hier Drachenmanufakturen und Handwerksbetriebe besichtigen, erstaunliche Drachen sehen und das weltgroesste Drachenmuseum besichtigen.

Weitere Drachen-Reisen fuehren uns in die ehemalige Deutsche Kolonie QingDao am Gelben Meer. In QingDao (auf Deutsch auch Tsingtao) mit seinem einzigartigen Flair, seinen einamaligen roten Ziegeldaechern als Deutsches Erbe, und nicht nur wegen der ueber einhundert Jahre Deutscher Bier-Brau-Geschichte,  besuchen wir oft ein weiteres Drachenfest. Das Drachenfest in QingDao findet manchmal direkt am Meer statt, oder auch in den Bergen des LaoShan-Gebietes. Hier werden wir weitere Bekanntschaften mit klassischer Chinesischer Kultur machen. Meist besuchen wir das Kloster in den LaoShan Bergen, oder andere interessante geschichtstraechtige Orte.
Das Drachenfest in QingDao findet meist im Anschluss an das Fest in WeiFang statt, so dass diese Reisen miteinander kombinierbar sind.

Und wem das alles nicht reicht, den nehmen wir natuerlich auch mit nach GuiYang in den lieblichen Sueden des Landes. Das leider nicht jedes Jahr stattfindende Drachenfest in GuiYang, steht der Drachen-Olympiade in WeiFang in nichts nach. Die Freundlichkeit  mit der wir empfangen werden ist immer unbeschreiblich. Das internationale  Drachenfest mit seinem unglaublichen Programm und Kultur-Veranstaltungen ist nicht zu uebertreffen. Hier in fast schon tropischer Umgebung, lernen wir ein ausserordentlich liebliches China kennen. Wir sind jedesmal  ueberwaeltigt. Das Drachenfest in GuiYang findet meist im Anschluss an das Drachenfest in QingDao statt, So dass diese Reisen gegebenenfalls miteinander kombinierbar sind.

Auch im Sueden, aber an der Kueste, findet in der Nachbarstadt von HongKong das Internationale Drachenfest in ShenZhen statt. ShenSzen ist heute fast groesser und moderner als HongKong, und selbst eine Reise wert. ShenZhen ist eine sehr junge Stadt, auch von der Bevoelkerung her. ShenZhen mit seinen acht Millionen Einwohnern ist heutzutage die Einkausfsmetropole Chinas und hat ShangHai irgendwie abgeloest. Selbst die Einwohner HongKongs zieht es hier her, wenn Sie mal richtig Shoppen wollen, oder die Straende geniessen wollen. Die Lage des Drachenfestes in ShenZhens DaMeiSha-Strand ist einmalig. Drachensteigen an einem der besten Straende Chinas, unter Palmen, mit dem eigenen Luxushotel dezent im Hintergrund. Dazu noch die unbeschreibliche Aussicht auf die sich sanft brechenden Wellen des Suedchinesischen Meeres mit der sich im Hintergrund abzeichnenden Silhouette der gruenen Bergketten von HongKongs New Territories. Einmalig. Natuerlich gibt es auch hier jede Menge Programm, und wer will, auch ohne den eigenen Drachen (sowohl maennlich, als auch weiblich ;-)).
Nicht zuletzt ist diese Reise auch wegen des moeglichen Besuchs im unbedingt sehenswerten HongKong  (auf Chinesisch XiangGang) mit seiner atemberaubenden Skyline  seinen Tempeln und vielen anderen Sehenswuerdigkeiten lohnend. Auch HongKong ist von ShenZhen mit S-Bahn-Anschluss erreichbar. DerHaptbahnhof in ShenZhen ist gleichzeitig der S-Bahn-Endbahnhof von HongKong.
Die Metropole GuangZhou (auf Deutsch auch Kanton) mit seiner mehr als 2000 Jahre alten Geschichte und interessanten Tempeln, und Macao (auf Chinesisch AoMen) sind ebenfalls mit Schnellbahn oder Tragfluegel-Boot innerhalb kuerzester Zeit ueber das Perl-Fluss-Delta erreichbar.  Das Drachefest in ShenZhen findet immer in der letzten Oktober-Haelfte statt.


Wir nehmen Sie gerne auf alle unsere Reisen mit. Erleben Sie China und Drachen-Fliegen am Original-Schauplatz. Auch wir erleben China mit seiner reichhaltigen Kultur jedes Jahr von Neuem.


  • Beispiel-Bilder unserer Reise nach WeiFang im Jahr  2003
Anmeldung zur aktuellen Drachenreise  Hinweise zur  Anmeldung  zur aktuellen Reise  nach YinChuan findet ihr auf diesem Link.

Allgemeines zu den Reisen:
Alle Fluege und Transferkosten sind im Preis enthalten. Auf den grossen Drachen-Olympiaden Chinas sind wir gern gesehene Gaeste. Im April finden die groessten Drachenfeste auf unserem Globus statt. Die Drachenreisen fuehren uns beispielsweise nach WeiFang (Mitte/Ende April) oder QingDao und  gegenenfalls GuiYang  (Ende April/Anfang Mai), sowie nach YinChuan (Fruehjahr oder Herbst) oder auch nach ShenZhen, HongKong und GuangZhou (Oktober/ Anfang November). Peking ist natuerlich auch immer dabei, schliesslich wollen wir jedesmal auch auf dem Platz des Himmlischen Friedens oder beim Himmels-Palast und auf der Chinesischen Mauer unsere Drachen steigen lassen.

Der Gesamt-Preis der Reisen liegt  im Allgemeinen bei etwa 1850 Euro. Fuer Drachenflieger kann es bedeutend preiswerter sein (Sponsoring). Das Kulturprogramm enthaelt in der Regel viel mehr als Ihr je erwartet habt. Spontane Aenderungen sind nach Absprache mit den anderen Mitreisenden immer moeglich. Fluege, die meisten Ausfluege, Uebernachtung, Essen und jeweils ein Getränk während der oft opulenten Mahlzeiten sind immer  eingeschlossen. Detaillierte Reisehinweise gehoeren mit zu unserem RundUmSorglos-Paket. Die Reise dauert in der Regel 8 bis 14 Tage. Eine Anmeldung  ist jederzeit moeglich.
Anmeldung zur aktuellen Drachenreise  Hinweise zur  Anmeldung  zur aktuellen Reise findet ihr auf diesem Link.


Weitere Infos:

Unser DrachenzeltUnser Drachen-Zelt Unser Drachenzelt
Mit einem Maus-Klick können Sie sich ein Bild der bei uns erheaeltlichen Drachen oder des Drachen-Zubehörs machen. Auch die Drachen aus der chinesischen  Internet-Drachen-Ausstellung sind auf Anfrage beschaffbar. Wenn Sie unsere Drachen selbst in Augenschein nehmen wollen, können Sie uns vor Ort besuchen, oder schauen Sie doch bei uns auf dem nächsten Drachenfest vorbei.  oder Kommen Sie in unsere Drachenausstellung in Heidenheim. Gerne erzaehlen wir Ihnen  auch vor Ort etwas ueber unsere vielen Drachen-Reisen.


Eurasia Kultur & Handel GmbH
Steuernummer 64002/19916, HRB Nr. 1885 Id. Nr. DE237113305 Zollnummer 6009115
Bankverbindung : Sparkasse Heidenheim BLZ: 63250030 Konto : 021018057
Wir wuenschen euch allzeit einen guten Wind, wir freuen uns ueber einen Besuch in Heidenheim oder im Internet.


Preisliste vom 15. Maerz 2008
Copyright 2002 ff: Hans P. Boehme