Vorbereitung des Bambus

Bambus-Spalten

Weil die Bambusmaserung glatt und gerade ist, kann man den Bambus durch "Spalten" bearbeiten.

1£®Wa heisst "Spalten"? Der Unterschied zwischen "Spalten" und "Schneiden" liegt darin, dass beim Spalten der Bambus nach der natuerlichen Maserung zerrissen wird, aber nicht mit der Klinge geschnitten wird (siehe Bid6-2).

2£®Die drei Schritte beim Spalten des Bambuses (siehe Bild 6-3)£º
£¨1£©Kerben
£¨2£©Spalten
£¨3£©Zerteilen

3£®Die Spalt-Werkzeuge
Obwohl der duenne Bambus mit ueblichen Messern gespalten werden kann, braucht man doch spezielles Werkzeug, um dicken Bambus fachgerecht zu spalten. Ausser dem traditionellen Spaltmesser mit keilfoermigen breiten Messerruecken, koennen wir auch selbst Bambus-Messer herstellen. Man sucht sich eine etwa 5mm starke und um 50-60cm breite Stahlplatte von ungefaehr 200mm Laenge. Die Platte sollte an einem Ende ein Loch mit einem Durchmesser von 15mm haben. Gut geeignet ist zum Beispiel die gebrauchte Federstahlplatte eines Autos. Mit einer Schleifscheibe schleift man die eine Seite der Stahlplatte so, dass ein Winkel von 45-60 Grad entsteht, bis man damit eine scharfe Messerschneide erhaelt. Dann sucht man eine Stahlstange, die in die Loch des Messers hineingesteckt werden kann und eine Laenge von 300mm hat. Mit diesem selbst geferteigten Bambusmesser kann man sehr leicht Bambus mit Durchmessern von unter 160mm Durchmesser spalten (siehe Bild 6-4). Der verwoehnte Westeuropaer kann natuerlich auch Bambus-Spezialmesser aus zig-fach gefaltetem Kettenstahl ueber den Spezialversand besorgen.

4£®Das Bambus-Rohmaterial vorbereiten
Die geschnittenen naturbelassenen Bambusstangen sollten zunaechst zu Bambuslatten vorbearbeitet werden, dann kann man sie benutzen. Die Vorbearbeitungsschritte sind unten aufgefuehrt£º
(1) den Fussteil und den Spitzeteil des Roh-Bambus abschneiden.
(2) in Rohrenstuecke von 1-1,5m zurschneiden.
(3) jedes Rohrenstueck in acht gleichbreite Latte spalten.
(4) je 10 Latten in einem Buendel zusammenbinden¡£

zurueck



Copyright 2002 ff: Hans P. Boehme and Feifei Xu